Einander begleiten. Für einander da sein. Zuhören. Ermutigen und Ermahnen. Einander trösten. Liebe üben. Aufeinander eingehen. Einander annehmen. Sich nicht gegenseitig stehen lassen, sondern die zweite Meile gehen. Seelsorge ist vielförmig.

In vielen Lebens- und Glaubensfragen brauchen wir einander um seelisch und menschlich heil zu werden.

  • Brauchst du ein freundschaftliches Gespräch nach dem Gottesdienst?
  • Quälen dich Lebensfragen, unbewältigte Erfahrungen, auswegslose Zukunftsaussichten?
  • Bist du gefangen in Süchten, schlechten Gewohnheiten und Mächte, die dich beherrschen?
  • Willst du Sünden und Vergehen beichten?
  • Sehnst du dich nach einem geisterfüllten Leben?
  • Suchst du eine Vertrauensgruppe um schwere Entscheidungen mit Rat und Gebet vorzubereiten?
  • Leidest du unter Beziehungen, die auseinander zu fallen drohen oder schon in Scherben liegen?

Wir auch. Wir wollen einander begleiten auf unserem Weg heil zu werden.
Du kannst gerne

  • auf jemanden von uns nach dem Gottesdienst zugehen, den du sympathisch findest
  • unsere Pastoren Paul Warkentin und Helmut Matis ansprechen. Sie haben Zeit für dich oder kennen jemanden, der dir vielleicht eine Hilfe sein könnte.
  • Viele unserer Geschwister wären froh mit dir zu reden und zu beten.