Wer ist Jesus? Wie sahen ihn seine Zeitgenossen? Was war seine Botschaft? Was sagen wir?

Seit rund 2000 Jahren werden auf diese Fragen ganz unterschiedliche Antworten gegeben. Diese Bibeltage nähern sich der Fragestellung mit Hilfe der vier Evangelien. In ihrer Unterschiedlichkeit führen sie uns in die Welt des ersten Jahrhunderts vor Augen, wo sich Leben, Tod und Auferstehung Jesu inmitten von jüdischen Erwartungen über das Handeln Gottes ereignen. Auf diesem Hintergrund werden wir nach der Bedeutung von Jesus und seiner Botschaft vom Reich Gottes für damals und heute fragen.

Martin Forster ist Dozent der Bibelschule Bienenberg für Neues Testament. Zudem ist er bei den „Vereinigten Bibelgruppen in Schule und Universität“ als wissenschaftlicher Mitarbeiter angestellt. Das ist ein interkonfessioneller christlicher Verein in der Schweiz, der ein ganzheitliches Christsein leben und fördern will. Dabei konzentriert er sich auf Schülerbibelkreise, studentische Hochschulvereine und Fachkreise akademischer Berufe. Zusammen mit seiner Frau lebt Martin Forster in Basel.

Immanuel Bibeltage mit Martin Forster

  • Sonntag, 10:00 Uhr im Gottesdienst
  • Montag – Dienstang, 19:30 Uhr Bibeltage
  • Mttwoch, 19:30 Uhr im Impulsgottesdienst mit Lobpreis und Abendmahl